– Bürogymnastik –

D I E  B E W E G T E  P A U S E

Der Volksmund sagt: „Ein schöner Rücken kann entzücken“. Doch jeder dritte Erwachsene in Deutschland hatte in der vergangenen Zeit Rückenschmerzen, mehr als die Hälfte hatte im vergangenen Jahr derartige Beschwerden und über 80 Prozent waren zumindest schon einmal in ihrem Leben betroffen.

Mit schuld an der großen Zahl von Rückenschmerzen ist unser bewegungsarmer Alltag: stundenlanges Sitzen in der gleichen Haltung am Schreibtisch, danach wieder Sitzen in Auto, Zug oder Bus und abends vor dem Fernseher. Kein Wunder, dass sich der Körper irgendwann mit Rückenschmerzen wehrt.

Für Körperleistung und Ausgleich gibt es keinen Ersatz! Fehlhaltungen bewirken Rückenschmerzen, umgekehrt zwingen diese Schmerzen häufig zu Fehlhaltungen. Dies kann aber durch gezielte Gymnastik verhindert und durch Stretching ausgeglichen werden.

Schnell, entspannend, wirksam: Mit wenigen Übungen zwischendurch bleiben Sie fit am Arbeitsplatz.

ACHT STUNDEN AM SCHREIBTISCH – DAS IST DER ALLTAG IN VIELEN BÜROS. 

Legen Sie doch öfter mal eine FitnessPause ein. 

TIPS FÜR EINE GESUNDE KÖRPERHALTUNG
G Ö N N E N  S I E  S I C H  Z E I T  F Ü R  E I N  P A A R  Ü B U N G E N
Gerade hinstellen, Arme an der Seite abwechselnd nach oben führen und lang strecken. Am höchsten Punkt eine Greifbewegung mit den Händen ausführen – als würden Sie eine Strickleiter fassen oder einen Apfel pflücken. Das lockert gleichzeitig die Finger.
Hüftbreit aufstellen, ein Bein nach hinten anwinkeln und Ferse langsam zum Po heben. Der Fuß bleibt angewinkelt. Um zusätzlich das Gleichgewicht zu schulen, den Fuß nicht abstellen, sondern kurz über dem Boden halten. Die Übung lässt sich wunderbar beim Telefonieren im Stehen ausführen.
BEINE UND PO

BEINE UND PO

Fersenheber
Die Beine sind hüftbreit auseinander. Nach vorne beugen, Unterarme auf den Oberschenkeln ablegen und Hände locker verschränken. Kopf mit dem Ausatmen locker hängen lassen und die Dehnung vom Nacken bis in den Rücken spüren. Tief atmen, wieder aufrichten und wiederholen.
NACKEN UND RÜCKEN

NACKEN UND RÜCKEN

Kutschersitz

Was dir dein Körper sagen will…

Die einzige Sprache, in der ein Mensch nie lügen oder anderen etwas vormachen kann, ist die Organsprache. Sie ist die Sprache des Unbewussten. Wer die Organsprache lernt, findet schneller Lösungen für seine körperlichen oder seelischen Beschwerden.

Mehr Informationen, Seminare und Workshops finden Sie auf

www.organsprache.eu